Der Kampf für die Freiheit des Wortes

Im Original: 为写作自由而战
Englische Version: The Fight for Freedom to Write

Ein Kurzfilm vom Independent Chinese PEN Center - ICPC

Das Unabhängige Chinesische PEN PEN: Poets - Essayists - Novelists-Zentrum (Independent Chinese PEN Center - ICPC) ist eine unpolitische, gemeinnützige Schriftstellerorganisation, die für die Freiheit des Wortes und deren freie Verbreitung kämpft und sich für den freien Informationsfluß einsetzt, die Grundvoraussetzung einer offenen Gesellschaft. 2001 von einer Gruppe chinesischer Schriftsteller im Exil und in China gegründet, darunter die berühmten Schriftsteller Liu Binyan (1925-2005), Zheng Yi und Bei Ling, engagiert sich das ICPC hauptsächlich für die Rechte chinesisch-sprachiger Schriftsteller in aller Welt. Mit seinen 250 Mitgliedern gehört das ICPC dem internationalen PEN an, dem Weltverband der Schriftsteller, zu dessen Aufgaben die Verteidigung der Freiheit des Wortes und die Unterstützung staatlich unterdrückter und verfolgter Schriftsteller gehört.

© ICPC
Dr. Liu Xiaobo
© Independent Chinese PEN Center
(ICPC)

Liu Xiaobo, der von 2003 bis 2007 das Amt des ICPC Präsidenten innehatte und heute Ehrenpräsident des Zentrums ist, wurde verhängnisvollerweise am 25. Dezember 2009 für seine führende Rolle als Initiator des Manifests für demokratische Reformen der Charta 08 und aufgrund seiner zahlreichen Artikel, in denen er das kommunistische Regime Chinas kritisierte, zu 11 Jahren Haft verurteilt. Weitere Mitglieder des ICPC in China werden ständig seitens der chinesischen Regierung bedrängt, bedroht oder sogar ins Gefängnis gesteckt, nur weil sie ihr Recht auf freie Meinungsäußerung in die Praxis umsetzen wollen. Diese Umstände bezeugen, das unsere chinesischen Kolleginnen und Kollegen noch einen weiten Weg vor sich haben, bis sie ihr Ziel der Freiheit erreichen können.

______________________________________

为写作自由而战 - The Fight for Freedom to Write
© ICPC 2009 - Länge: 10:09 Min. - Chinesisch mit englischen Untertiteln

Weitere Informationen über die Internetpräsenz vom Independent Chinese PEN Center (ICPC): www.chinesepen.org (in Chinesisch).